Crazy Baby Stricken İdeen

eenvoudig babyvestje breien

Möchtest du große Farbflächen in dein Stickstück einbauen benutzt du die Technik der Intarsien. Sie hat auf der Rückseite keine Spannfäden und bildet …
hallo meine lieben ich bin es wieder eure crazy und ich möchte euch heute zeigen wie man in asien in reihen strikt in asien sind nebeneinander liegende farbflächen dadurch gibt es keine spannend finden da kann man auch ganz
große flächen machen und wenn ihr wissen wollt wie das gemacht wird dann bleibt dran und ich zeige euch in asien verwendet man immer dann wenn man große nebeneinander liegende farbflächen hat so wie hier habe ich
eine große gelbe fläche unternehmen habe ich einzelne fahrstreifen und für jede farbfläche braucht ihr ein knäuel die werden hier immer mindernder ver kreuzt das zeige ich euch alles im video und dadurch wird hier nicht die elastizität
eingeschränkt und die liegen alle nebeneinander keine bange vor den vielen knollen die verheddern nicht wie ihr das macht und tipps und tricks seht ihr alles in diesem video wenn ihr im gegensatz dazu so kleine sich
wiederholende muster habt so wie hier dann macht man das übrigens in norweger oder in verl technik die hat eben spann fäden oder werden auf der rückseite weshalb das hier natürlich doppelt so dick ist weil der spann tagen läuft
immer hinten mit und das ist nicht ganz so elastisch weil einfach der spaß haben ja nur sich so bei denen kann wie der spann frage neben ist so wie schon gesagt brauchen wir pro aber ein clown und wie das mit den in asien
geht ihm reihen zeige ich euch jetzt wie gesagt braucht ihr pro farbfläche ein knäuel wenn wir so farbflächen haben wie hier wohl nur so einzelnen streifen sind und davon viele dann hängt ihr war natürlich nicht ein ganzes kleidern das
wird zu viel dann wickelt ihr die auch da gibt sowohl spulen so sehen die aus die gibt es übrigens in groß und in kleinen die kann man benutzen sind super hilfsmittel ihr könnt euch das auch um finger wickeln
und so kleines häuschen draus machen hier so zum beispiel das hat aber den nachteil dass wenn ihr dann aufwickeln müssten müsst ihr das jedes mal auf rudeln und das ist mir persönlich dauert das zu lange also ich habe hier die
dinger hinten dran und wenn ich hier nach greifen muss dann schiebe ich das einfach durch den schlitz und habe mehr gab ihr könnt euch die auch selber zurecht schneiden hier habe ich das mal selber zurecht geschnitten dann
schneidet man sich halt so ein fischlein mit einem schlitz oben drin ihr braucht dafür aber wirklich eine sehr stabile pappe denn sonst macht es den hier ihr seht und dann ist hier oben durch den schlitz fliegt euch das sonst auch viel
zu schnell durch also stabiles material und selber schneiden oder einfach die dinge kaufen in kleine und denn groß die großen nehmt ihr natürlich wenn ihr viel wolle aufwickeln müsste und wenn die flächen
groß sind die kleinen nehmt ihr so für die streifen die ich da zum beispiel in dem pullover ab so und dann testen heute gleich mal diese 15 30 nachhaltige stricknadel von fünf aus bambus und dann könnt ihr natürlich die in asien
jederzeit anfangen ich zeige euch aber mal wie das angeschlagen wird wenn ihr in asien anschlagen wollt wir nehmen jetzt hier mal sechs maschinen pro farbe dann schlagt ihr einfach die maschen in farbe 1 3456 und dann schlage ich dann eben die
maschen in der zweiten farbe auch an also auch sechs 123456 so hier jetzt sind die dinger hier noch getrennt aber die verbindung war gleich jetzt drehen wir das einmal um und stricken unsere maschen ab in asien werden in der regel glatt
rechts oder kraus rechts gestrickt zeigt euch das jetzt glatt rechts und zwar funktioniert das folgendermaßen auf der hinreise stricke ich alle meine maschen rechts ab jetzt lege ich die alte farbe über die neue farbe muss natürlich den
richtigen farben aufnimmt den alten pfaden über den neuen und nehmen den neuen untendrunter auf so dass diese hier kreuzen und das schafft an der stelle eure verbindung jetzt muss ich hier an der stelle gar nicht darauf achten dass
ich das anziehe das passiert nämlich gleich auf der rückreise also keine bange ich strikt hier die masche auch ab und ich ziehe an der stelle nicht an weil sonst zieht ihr die masche eng und dann wird die masse einfach nicht schön
und dann wird der übergang nicht schön also ich strikt die wirklich ganz normal ab so wenn ich jetzt das gestrickter drehe ich einfach um ihr seht ihr hier ist es noch weit auseinander aber keine panik das machen wir gleich in der rückseite
und jetzt stricke ich stricke ja glatt rechts das heißt sich drückt meine rückreise links wenn ihr kraus rechts stricken würdet würdet ihr die jetzt rechts stricken also auch das geht so wenn ich jetzt
meine masche aus der farbfläche gestrickt habe dann lege ich wieder den faden nach links rüber und nehmen untendrunter meine neue farbe bzw die andere farbe wieder auf der muss hier runter und jetzt zieh ich das ganze hier
jetzt zieht das ganze damit ja an wenn ich den faden aufnehme dann sind die ihr seht hier gekreuzt sowie sie gekreuzt sein sollen und können stricke ich die restlichen maschen einmal ab so und wenn ihr einmal
nach rechts dreht und einmal nach links dreht dann verheddern sich eure kneule bei so großen flächen da hinten nicht jetzt schon mal wieder in der hinreise also ihr macht eigentlich immer nur das gleiche
er strickt immer eure maschen aus der fläche ab wenn ihr die ab gestrickt hat lass dir den faden fallen ich lass mir ich habe mir in denen immer noch hier drüber neben den anderen fahren dann unten drunter auf ne so
und dann habt ihr hier eben die kreuzung und dann kann ich das stricken jetzt habe ich das mitten in der nadel das natürlich ungünstig und dann seht ihr dann zieht er sich von alleine an und ich ziehe jetzt hier die masche kann ich
sowieso nicht fest ziehen weil die hängt ja auf der nadel die ziehe ich auch nicht fest da und ich stricke jetzt die masche ganz locker ab und ich ziehe daher zeit auch nicht an wie ein berserker sondern wirklich die masche so wie ich sie
stricke weil sonst wenn ihr anzieht habt ihr hier mal eine kleine und eine große masse und dann sieht dieser übergang echt schrecklich aus sondern könnt ihr hier diese restlichen maschen einfach stricken so
wenn wir das haben drehen wir das wiederum das trägt dann jetzt in die andere richtung ich hoffe ich habe jetzt aufgepasst ihr passt bestimmt besser aus als ich so und dann strikt ich auch in der rückreise wieder
meine farbflächen und beim farbwechsel wieder alte masche nach links also alten pfaden nach links den neuen untendrunter aufnehmen also er kommt immer von unten drunter und dann hier dann ziehe ich das eben so weit an
dass die masche da fest auf der nadel ist und dann stricke ich diese masche ab und dann seht ihr jetzt hier die verbindung zwischen diesen beiden flächen und das ist auch die verbindung die einfach die in tasa ausmacht von
vorne sieht das so schön gerade nebeneinander aus ich strikt jetzt hier mal ein paar reihen hoch und dann zeige ich euch noch wie man hier zb in diese in kasel ein kleines anderes muster eindruck so ich habe jetzt hier mal ein
paar reihen hin und her gestrickt und jetzt seht ihr hier die in asien sehr

sehr schön nebeneinander und wenn wir uns die rückseite angucken wer dann sind die hier durch dieses fäden kreuzen miteinander verbunden und
schön miteinander verbunden und das kann ich übrigens auch bradl rausziehen kann ich übrigens auch hier vorne das sperrt halt auch nicht auf so jetzt muss man diese in asien auch nicht immer gerade nebeneinander strecken sondern
man kann halt auch in die andere fläche beispielsweise reinversetzen sowas findet ihr dann immer in eurer strickanleitungen also das geht halt auch wenn ich jetzt irgendwie andere fläche reihen versetzen will dann
stricke ich jetzt hier zum beispiel die erste masche von dem grün dann muss ich aber anfangen weil dieser grüne fahren ja sehr locker ist da muss ich dir ein bisschen anziehen und jetzt macht 1 nicht zieht den ich brutal fest weil
dann ist hier die masche weg seht ihr das also zieht den schön aus so dass der maschengröße hat und dann strich mit grün weiter gekreuzt habe ich natürlich auch das funktioniert bei mir völlig automatisch
und dann habe ich hier eine masche von der grünfläche jetzt in rosa und das kann ich auf der rückraum auch weiter versetzen aber meistens sind die rückreise so gestaltet dass das einfach so bleibt wie es ist
das heißt wir kreuzen hier in der rückreise an der gleichen stelle wie immer ihr seht ich neben den faden untendrunter auf sodass nach weg da bitte so und dann stricke ich auch kommission ehre dass hier wieder ab und das kann
ich natürlich auch weitermachen damit kann man so wählen oder zick zack muster beispielsweise arbeiten das geht hier mit ganz prima und ihr seht auch dieses versetzen in die andere fläche ist an der stelle gar kein problem da geht man
einfach hart rein rathaus soll man die streifen neben enderle haben will dann kann man das beispielsweise mit zu- und abnahme regeln auch die möglichkeit gibt aber so was denkt sich dann einfach auch der designer ich möchte ja noch einmal
versetzen in seiner anleitung aus ihr seht die grüne masche hier ich mache es normal ist ja jetzt relativ großunternehmen ich die auf und dann ziehe ich hier nur so lange an bis die masche maschengröße hat und dann strikt
ich die in dem grün ab so sieht das ganze dann aus wenn wir stricken noch schnell die rückkehr so rücker ist fertig jetzt seht ihr auch wie das von hinten aussieht das sieht nämlich so aus und von vorne sieht das
ganze so aus und das ist auch schon das ganze in asien strecken ihr müsst also hier nichts machen außer die fäden kreuzen und die flächen nebeneinander stricken und dann ergibt sich dass schon so schön und jetzt gibt es noch ein paar
tipps zum in asien strecken mit ganz ganz vielen farbflächen tipps und tricks also wenn ihr hier so ganz viele farbflächen nebeneinander habt dann mache ich mir das ganze erstens in den körbchen denn wenn ich darum drehe dann muss ich gar
nicht die ganzen kneule drehen und die damit laufe damit gefahr dass sich das verhindert sondern ich habe das im körbchen und wenn ich die rückreise stricke drehe ich einfach das körbchen um und kann jetzt hier meine rückreise
stricken sowie die rückreise auch sein soll und wenn ich wieder andersrum drehe ich auch wieder meinen körbchen und das kann ich hier natürlich relativ gut hoch nehmen aber ich lasse es eben den rest hier unten lasse ich einfach im körbchen
und dann kann ich das hin und her drehen und dann drehe ich statt dem strich gut einfach das körbchen und damit verheddert sich nix zweite sache ist ihr solltet auf jeden fall wenn ich hier so ganz viele tischlein rumhängen habt
dann gebe ich euch den tipp haltet die fäden kurz also ich wickle mir immer die fischlein auf so dicht anders strikt werk wie es geht also ihr seht die hängen hier alle relativ dicht damit hängen die schönen nebeneinander und
können sich an der stelle einfach nicht verheddern auch wenn ich hier hin und hergehen kann da nichts passieren je länger die hier hängen und jeweils darunter die hierhin und desto schwieriger ist es dann
natürlich die raus zu fuß weil dann können die sich hier unten hier der hängt zum beispiel ein bisschen länger weil das ein großer fisches den kann ich nicht weiter ranrücken der es aber auch relativ frei aber der könnte sich jetzt
hier unten schon mit etwas anderem so ein bisschen verdrehen also von daher so kurz wie möglich und dann bleiben die ihr seht wenn die nebeneinander liegen auch alle schön unverändert so und dann wenn ich mit
diesen fischlein strecke so also ich bin ja der große freund von diesen fischlein dann ist das halt auch nach der hängt hier gerade der nächste ist da dran dann mache ich mir das einfach aus strick meine maschen ab die ich ab
stricken muss damit so und dann gucke ich ob ich dann wieder auf wickeln kann ja das geht noch einmal da hängt er zwar ziemlich stramm daran aber das geht und dann nehme ich den nächsten untendrunter auf
und strickt einfach mit dem weiter in asien stricken ist übrigens nichts für speed strecke also das ist hier die totale entschleunigung durch die häufigen farbwechsel und dadurch dass ihr hier auch wirklich
aufpassen müsst ist hier nichts mit ich strikt mal eben schnell sondern dass es wirklich ich stricke es langsam und zur entspannung und ihr seht ja ich kann hier schön 1 nach dem nächsten aufnehmen und das funktioniert wirklich
sehr sehr gut so wie ich mir das wieder ran und zack dann freut sich dass gleich und nehme mir den nächsten auf also das geht wirklich an der stelle ganz schillig und macht halt eben nennen ganz ganz tollen effekt wenn du in asien üben
möchtest dann gibt es ein paar einfache in asien projekte hier im kanal das ist einmal das tuch line dancer das blende ich dir hier mal ein mitsamt dem link und einmal zum beispiel diese grammys mit dem stern
und mit dem smile e’s damit könnt ihr auch in asien üben und das ist auch schon alles aus unserem kleinen crazy basics heute ich hoffe mein video hat euch gefallen wenn dem so ist lasst doch ein deutlicher nach oben da nächste
woche gibt’s in asien in runden das geht nämlich auch und wenn ihr das nicht verpassen solltet ihr den kanal abonnieren dann und die glocke aktivieren dann geht er entgeht euch das definitiv nicht

stricken baby

Leave a Reply